Re 6/6-Prototypen Wädenswil und Faido wurden verkauft

Die beiden Re 6/6-Prototypen mit ungeteiltem Kasten 11603 «Wädenswil» und 11604 «Faido» wurden an die Deutsche Firma Railadventure verkauft.

Themenbild Re 6/6 11603 Wädenswil bei Goldau
Themenbild Re 6/6 11604 Faido in Rot vor dem Depot Erstfeld
Inzwischen wurde die die Re 6/6 11603 Wädenswil im SBB Werk Bellinzona revidiert.
Sie erhielt dabei auch einen Neuanstrich gemäss dem Design der Firma Railadventure in den Farben Hell- und Dunkelgrau.
Die Lok wird zukünftig als Re 620 003 unterwegs sein und trägt das Halterkürzel CH-RADVE.
Themenbild
Die Lok hat ihr ursprüngliches Wappen Wädenswil und den entsprechenden Namen verloren. An deren Stelle erhielt sie ein Schweizerwappen und in allen vier Landessprachen die Bezeichnung "Schweiz".

Heute 6. September 2018 wurde die Re 620 603 (ehemalige Wädenswil) nach Deutschland überführt.
Da die Lok bei den SBB nicht mehr ETCS Level 2-tauglich gemacht wurde, erhielt die Lok ab Erstfeld Vorspann durch einen Tm.

Themenbild Die Re 620 603 im Bahnhof Göschenen
Themenbild
Anschrift auf der einen Seite in Französisch und Italienisch    —   gegenüberliegend in Deutsch und Rätoromanisch
Themenbild Im Bahnhof Erstfeld bereit zur Weiterfahrt hinter dem Tm
Themenbild

Wie zu vernehmen war, solle die Re 6/6 11604 "Faido" vorerst aussen vor bleiben und möglicherweise als Ersatzteilspender dienen.