Bahnwanderweg Gotthard Nord ist eröffnet

Gestern, 28. Juni 2007 wurde der Gottardo-Bahnwanderweg mit einer kleinen Feier in Erstfeld und einer Besichtigung im Wassnerwald eröffnet.

Die Einfache Gesellschaft Gotthardbahnjubiläum feierte zusammen mit der IG-Bahnwanderweg Uri sowie Leventina und Biasca Turismo die Eröffnung der Gottardo-Bahnwanderwege Göschenen – Erstfeld, sowie Airolo – Biasca.

Die beiden Regierungsräte Isidor Baumann, Uri, und Marco Borradori, Tessin, eröffneten zusammen mit SBB-CEO Andreas Meier den Bahnwanderweg Nord.

Gleichzeitig erfolgte die Vernissage des Wanderführers "Wanderweg Gottardo, Zu Fuss entlang der Gotthardbahn".

Hängebrücke im Wassnerwald

Als spektakulärstes neues Teilstück kann sicherlich die Hängebrücke im Wassnerwald bezeichnet werden.

Carl Waldis, Altdorf hatte 2006 sein Projekt "Bahnwanderweg Gotthard Nord" erstellt.
Die Gemeinden Göschenen, Wassen, Gurtnellen, Silenen und Erstfeld bildeten im Herbst 2006 zusammen mit dem Kanton Uri die IG Bahnwanderweg um das Projekt zu realisieren.

Das Projekt sieht vor, zwischen Göschenen und Erstfeld einen Wanderweg entlang der Gotthardbahn auszuschildern, der auch Fotografen zu besonderen Fotostandorten hinführt.

Wegweiser Fotostandort

Wegweiser für den Weg zu einem besonderen Fotostandort

Dabei sollen dem Wanderer Informationen zu den Bahnobjekten und dem Reusstal vermittelt werden.

Beobachtungs- und Fotografierplattform im Ried

Beobachtungs- und Fotografierplattform im Ried, gegenüber dem Weiler Intschi.

... Fotografier- und Beobachtungsplattform beim Pfaffensprung

Blick nach Norden

Der Blick nach Norden mit der Informations-tafel zum Pfaffensprungkehrtunnel.

Der Autor des Projektes bietet unter dem Titel "Foto-Safari" Führungen an.