Unterbruch der Gotthardstrecke

Die Hochwasser-Situation in der Schweiz betrifft im Bereiche der Gotthardbahn inzwischen nicht nur die Region Luzern und die Strecke Zug - Arth-Goldau.

Gestern Nachmittag (22. 8.2005) wurde auch die Gotthardstrecke bei Sisikon durch den Grenzbach verschüttet. Dies führt zu einem Unterbruch für mehrere Tage.

Ergänzung Sisikon:
Der Bach überspülte die Kantonsstrasse und füllte dann mitgerissenes Geschiebe auf den beiden Geleisen der Gotthardstrecke ab. Beim bergseitigen Geleise wurde auch die Fahrleitung heruntergerissen.

Sisikon

Die Tunnelportale zu den beiden Fronalptunnels in Sisikon

Sisikon

Der eingerichtete Bahnersatz Luzern - Flüelen über die A2 wurde nach 22 Uhr im Raume Buochs ebenfalls unterbrochen. Dieser Busbetrieb funktionierte inzwischen wieder.

Ergänzung:
Der Busbetrieb über die A2 konnte gegen Morgen wieder aufgenommen werden. Dies nützte allerdings nichts. Da die A2 zwischen Flüelen und Erstfeld geschlossen war, (die Reuss war zu ihrer Entlastung wie vorgesehen teilweise auf die A2 abgeleitet worden) und in den frühen Morgenstunden der Schächen auch auf die Schattdorfer-Seite übergelaufen war und dort die Kantonsstrasse geschlossen werden musste, gibt es auch keinen Möglichkeit mehr, die SBB-Passagiere nach Erstfeld auf die Bahn zu bringen.

Ergänzung Schattdorf:
Durch das Überlaufen des Schächenbaches auch in Richtung Erstfeld, bildete sich bei Schattdorf ein See. Das Industriegebiet wurde unter Wasser gesetzt.

Schattdorf

Links und rechts des Bahndammes erstreckt sich im Talboden ein See. Da die Bahnstrecke Altdorf - Erstfeld auf einem Damm verläuft (teilweise beinahe 3m über Grund), blieben die Geleise frei vom Wasser. Der Pegelstand erreichte allerdings die Dammkrone.

Zu Problemen könnte es im Bahnhof Flüelen kommen, da der Urnersee inzwischen über die Ufer getreten ist. Sollte sich der Pegelstand des Sees weiter dramatisch erhöhen, würde das zu einer Überschwemmung der Geleiseanlagen führen. (Zur Zeit 23.8. 9.00 steigt der Pegel pro Stunde um 4 cm.)

Ergänzung: Flüelen
Die Situation im Bahnhof Flüelen ist zur Zeit nicht mehr relevant, da der Bahnhof Altdorf ebenfalls blockiert ist. (Siehe unten)

Flüelen

Die Bahnhofsunterführung in Flüelen ist randvoll.

Flüelen

Ein Zug blieb in Flüelen liegen

Flüelen

Auch auf der Strassenseite des Bahnhofs steht das Wasser auf Planumshöhe.

Ergänzung Altdorf:
Die Gotthardstrecke ist auch im Bereiche des Bahnhofs Altdorf unterbrochen. Der Schächenbach ist in den frühen Morgenstunden über die Ufer getreten und fliesst nun teilweise durch den Bahnhof Altdorf.

Bahnhof Altdorf unter Wasser

Der Bahnhof Altdorf unter Wasser, Sicht aus Richtung Süden.

Bahnhof Altdorf unter Wasser
Bahnhof Altdorf unter Wasser

Auch auf der Strassenseite ist kein Zugang.

Bahnhof Altdorf unter Wasser

Fahrzeuge stehen im Wasser

Bahnhof Altdorf unter Wasser
Bahnhof Altdorf unter Wasser

Sicht aus Norden

Ergänzung Altdorf:

Bahnhof Altdorf unter Wasser

Die Aufräumarbeiten in Altdorf sind bereits ziemlich weit fortgeschritten.

Bahnhof Altdorf unter Wasser

Ein ausgebauter Weichenmotor neben seiner gesäuberten Weiche.